• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

Komplimente und leere Hände

osswald marius 2019 11 08 tv willstaett 001

Die Reihe der Achtungserfolge unter dem neuen Trainer Ole Andersen geht weiter, auch wenn der TV Willstätt am Sonntag mit leeren Händen nach Hause fuhr. In der 3. Handball-Liga Süd gab es beim Tabellendritten HBW Balingen-Weil­stetten II eine knappe 26:28-Niederlage.

Der Aufwärtstrend beim abstiegsbedrohten Handball-Drittligisten wirkt stabil, allein in der Tabelle gibt es (noch) nicht die entsprechenden Fortschritte. Aber die Leistung bei der knappen 26:28-Niederlage gegen die um 18 Punkte besser platzierte Balinger Bundesligareserve stimmt zuversichtlich.


Weiterlesen: Komplimente und leere Hände

Start-Ziel-Sieg für den TV Willstätt

bubalo 2020 01 19 tv willstaett 001

Im vierten Anlauf unter Trainer Ole Andersen hat es geklappt. Nach dem 29:22 (15:13) gegen Schlusslicht TSV Blaustein liegt der TV Willstätt in der 3. Handball-Liga mit Tabellenplatz zwölf im Soll. Auch der erste Neuzugang für die kommende Saison wurde bereits präsentiert.

Gerade einmal 59 Sekunden waren in der Willstätter Hanauerlandhalle gespielt, da glich Christoph Spiß für den TSV Blaustein zum 2:2 aus. Es sollte das letzte Mal an diesem Samstagabend bleiben, dass der Tabellenletzte aus Württemberg mit dem TV Willstätt ebenbürtig sein würde. „Es war ein Start-Ziel-Sieg“, freute sich TVW-Trainer Ole Andersen anschließend zu Recht über das 29:22 (15:13) – war aber dennoch nicht restlos zufrieden: „Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht.“


Weiterlesen: Start-Ziel-Sieg für den TV Willstätt

TV Willstätt verliert in letzter Minute

Gaessler

Die Spannung bleibt garantiert unter Ole Andersen, auch wenn der Däne am Samstag mit dem TV Willstätt in der 3. Handball-Liga Süd seine erste Niederlage kassierte. Beim 26:29 in Heilbronn-Horkheim gab es viele gute Ansätze und die Hoffnung auf eine Sensation platzte erst in letzter Minute. Da ging es drunter und drüber.

Es war spannend, es war nervenaufreibend – und in der Schlussphase schoss der Blutdruck bei allen Willstättern in die Höhe. Allein: Das Happy-End fehlte. Doch die 26:29-Niederlage beim Tabellenvierten TSB Heilbronn-Horkheim bestätigte den Trend der letzten Wochen: Es geht aufwärts. 

„Willstätt hat auf einem sehr guten Niveau gespielt, das ist nicht vergleichbar mit der Vorrunde. Ole Andersen hat Struktur reingebracht“, fand selbst Horkheims Coach Michael Schweickardt lobende Worte für den erst in der Schlussphase unterlegenen Kontrahenten aus der Ortenau.


Weiterlesen: TV Willstätt verliert in letzter Minute

TV Willstätt wieder nur unentschieden

TV Willstätt Adrian Fritsch 4

Der neue Trainer Ole Andersen hat beim TV Willstätt das Drama gepachtet – den Erfolg noch nicht ganz. Dem viel beachteten 28:28 gegen Pfullingen folgte am Samstag in der 3. Handball-Bundesliga Süd ein 25:25 bei der TGS Pforzheim. Erneut brachte der TVW einen klaren Vorsprung nicht ins Ziel.

Die beiden Auftritte des TV Willstätt unter Ole Andersen gleichen sich wie ein Ei dem anderen – und machen damit auch das Kernproblem offensichtlich: Der leidenschaftlich kämpfenden Mannschaft fehlen die Kräfte für die volle Distanz von 60 Minuten – ein körperliches Defizit, das nicht auf das Konto des neuen Trainers geht, sondern für den Dänen eine Altlast bedeutet.


Weiterlesen: TV Willstätt wieder nur unentschieden

Verdienter Punkt beim Andersen-Debut

bubalo 2020 01 19 tv willstaett 001

Mit einem Unentschieden knöpfte der TV Willstätt am Sonntagabend dem Zweiten VfL Pfullingen einen Punkt ab. Doch das Ergebnis hätte deutlicher ausfallen können – Zeitstrafen und rote Karten kosteten den möglichen Sieg.

Teilerfolg beim Debüt von Ole Andersen: Mit einem 28:28 (17:14) knöpfte der Tabellenvorletzte der 3. Handball-Bundesliga, TV Willstätt, am Sonntagabend dem Zweiten VfL Pfullingen zu Hause einen Punkt ab. 600 Zuschauer in der Hanauerlandhalle waren begeistert. Andersen nicht ganz: „Ich hätte gerne beide Punkte gehabt“, meinte der neue Trainer. Schließlich hatte der TVW zeitweise mit fünf Toren geführt. Zuviele Zeitstrafen und zwei Rote Karten kosteten den möglichen Sieg.


Weiterlesen: Verdienter Punkt beim Andersen-Debut