• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

TV Willstätt verliert das Schlüsselspiel

markovic dane 2019 10 12 tv willstaett 001

In der 3. Liga Süd haben die Handballer des TV Willstätt bei der TSG Haßloch deutlich verloren. Die Handballer sind damit auf einen Abstiegsplatz in der 3. Handball-Bundesliga Süd zurückgefallen. Wie geht es nun weiter?

Der TV Willstätt hat zwei „Vier-Punkte-Spiele“ in Serie verloren und ist damit auf einen Abstiegsplatz in der 3. Handball-Bundesliga Süd zurückgefallen. Nach der knappen Niederlage vor einer Woche beim HC Erlangen II unterlagen die Ortenauer am Samstag bei der TSG Haßloch relativ deutlich mit 20:28 (11:15).


Weiterlesen: TV Willstätt verliert das Schlüsselspiel

Aufwärtstrend des TV Willstätt gestoppt

beering jan lennard 2019 08 10 tv willstaett 001

Der Aufwärtstrend des TV Willstätt mit zwei Siegen in Folge in der 3. Handball-Bundesliga wurde gestoppt. Am Samstag unterlagen die Ortenauer beim HC Erlangen II mit 23:26 nach einer 14:13-Pausenführung. Damit haben die Franken punktemäßig mit dem TVW gleichgezogen. 
 

Dabei knüpften die Schützlinge von Rudi Fritsch und Co-Trainer Fredi Beker an die guten Leistungen der letzten Partien gegen Plochingen und Rhein-Neckar Löwen II an, ließen allerdings in der Endphase viele Chancen liegen, wobei Erlangens Keeper Sebastian Klein überragend hielt. 
„Es war kein schlechtes Spiel von uns, aber in den letzten 15 Minuten war unsere Chancenauswertung nicht optimal. Der gegnerische Torhüter hatte eine ganz starke Viertelstunde. Das hat uns einen möglichen Erfolg gekostet“, resümierte Willstätts sportlicher Leiter Rudi Fritsch nach dem Spiel im Pressegespräch. 


Weiterlesen: Aufwärtstrend des TV Willstätt gestoppt

TV Willstätt: Langt's auch in Erlangen?

schliedermann daniel 2019 04 18 tv willstaett 003

n der 3. Handball-Bundesliga hat der TV Willstätt (12. Platz/8:16 Punkte) ein „Vier-Punkte-Spiel“ vor der Brust. Am Samstag (18 Uhr) geht’s zum Aufsteiger HC Erlangen II (14./6:18) – es ist die längste Dienstreise für den TVW.

Die Willstätter reisen durch zwei Siege in Folge (in Plochingen und gegen Rhein-Neckar Löwen II) mit gestärktem Selbstvertrauen in die fränkische Universitätsstadt Erlangen (112 000 Einwohner). Beim TVW war zuletzt eine Leistungssteigerung, vor allem in der Deckung, nicht zu übersehen. Die Formkurve zeigt deutlich nach oben.


Weiterlesen: TV Willstätt: Langt's auch in Erlangen?

TV Willstätt lässt den Knoten zu Hause platzen

osswald marius 2019 11 08 tv willstaett 001

Im siebten Anlauf hat es geklappt: Handball-Drittligist TV Willstätt hat am Freitagabend in der Hanauerlandhalle die favorisierten Rhein-Neckar Löwen II mit 29:25 (16:14) geschlagen und damit den ersten Saison-Heimsieg notiert. 

„... so was hat man lange nicht gesehen“, sangen und feierten Willstätts Fans zusammen mit dem Team den ersten Heimsieg dieser Saison. Dabei waren die Vorzeichen, trotz des klaren Auswärtssieges vor einer Woche in Plochingen, aufseiten der Hausherren alles andere als euphorisch. Denn kurzfristig mussten Felix Gäßler (Hexenschuss), Yannick Ludwig und  Dane Markovic (beide Grippe) passen. Doch waren Lucas Veith und Marius Oßwald starke „Vertreter“ von Gäßler und Ludwig. Zudem beförderte Interimscoach Rudi Fritsch Florian Fessler vom Landesliga-Team der HSG Hanauerland/Willstätt in den Kader, der seine „Sonderaufgaben“ im Defensivbereich ohne Tadel erledigte. 


Weiterlesen: TV Willstätt lässt den Knoten zu Hause platzen

Für TV Willstätt wird es ein Überlebenskampf bis zum Schluss

32 Daniel Schliedermann TVW web

Der TV Willstätt hat am Samstag in Plochingen den zweiten Auswärtssieg der Saison eingefahren. Dennoch rechnet Spielmacher Daniel Schliedermann für sein Team mit einem Überlebenskampf bis zum Schluss – auch weil der Schuh vor heimischem Publikum bislang gehörig drückt.

Der TV Willstätt ist in der 3. Handball-Bundesliga ein Phänomen: Alle sechs Zähler wurden in der Fremde notiert – nach dem Erfolg gegen Blaustein vor drei Wochen folgte am Samstag mit dem 35:27 beim TV Plochingen der zweite Auswärtssieg der Saison, dazu stehen zwei Remis auf der Erfolgsliste. Zu Hause wartet das TVW-Team noch auf den ersten Punkt. 


Weiterlesen: Für TV Willstätt wird es ein Überlebenskampf bis zum Schluss