• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

Überraschung: Schliedermann trifft zum Sieg für Willstätt

schliedermannNach dem Heimsieg gegen Fürstenfeldbruck vor einer Woche hat der TV Willstätt am Samstag auch mit der Bundesliga-Reserve des HBW Balingen-Weilstetten ein Team aus der oberen Tabellenregion der 3. Handball-Bundesliga geschlagen. Das Team von Trainer Marco Schiemann gewann nicht unverdient 26:25 (13:14). 

Riesenstimmung bei Spielern, Trainer und Verantwortlichen des TV Willstätt nach der Schlusssirene. Verständlich, denn mit diesem Auswärtssieg beim Spitzenteam HBW Balingen-Weilstetten II hatten die wenigsten gerechnet, auch wenn Trainer Marco Schiemann schon unter der Woche dem Auftritt in der Balingener Sparkassen-Arena recht zuversichtlich entgegenblickte. Es gab Gründe dafür: Die Auftritte nach der Weihnachts- und Neujahrspause, die Aufstockung des Kaders nach der Winterpause, der momentan eine Breite hat, dass Schiemann einige Variationsmöglichkeiten hat. Am Samstag war es bereits der vierte Sieg im neuen Spieljahr, obwohl Routinier Christopher Räpple verletzungsbedingt fehlte, dafür kehrte der zuletzt wegen Grippe fehlende Daniel Schliedermann aufs Parkett zurück.

 

Balingen II mit guten Start
In den ersten zehn Minuten lief es für die Hausherren nach Plan – das Team von Trainer André Doster lag immer mit einem Treffer vorn, doch dann ordnete TVW-Coach Marco Schiemann »Manndeckung« gegen Niklas Diebel an und offensive Abwehr gegen den spielmachenden Mittelmann der Hausherren. Mit Erfolg. Der TVW führte zwischenzeitlich sogar 8:6. In die Pause nahmen die Hausherren aber einen Ein-Tore-Vorsprung mit. »Wir haben uns nie abschütteln lassen, sind immer auf Tuchfühlung geblieben. Mitte der zweiten Hälfte sind wir etwas nervös geworden, wir haben in dieser Phase auch drei Angriffe zu früh abgeschlossen«, so Schiemann. Hier hätten die Hausherren mit einem 18:15-Vorsprung im Rücken durchaus für eine Vorentscheidung sorgen können.

 

TVW-Keeper Zölle stark
Doch mit einer starken Teamleistung und einem bärenstarken Keeper Gunther Zölle kam der TVW wieder heran, Regis Matzinger erzielte in der 57. Minute das 24:24, knisternde Spannung in der Sparkassen-Arena, aber auch eine top motivierte Willstätter Truppe, die am Ende sogar noch zulegen konnte. 
Neuzugang Felix Gäßler traf zwei Minuten vor dem Spielende zum 25:24, aber Julian Thomann sorgte für den Gleichstand – da waren noch genau 46 Sekunden zu spielen. Allerdings Ballbesitz für den TV Willstätt, der durch eine Zeitstrafe gegen Lukas Veith personell in Unterzahl war. Trainer Marco Schiemann nahm elf Sekunden vor Schluss nochmals eine Auszeit und fand zusammen mit seinen Schützlingen den Schlüssel zum Auswärtserfolg – statt einem gleich zwei Zähler für den Koffer Richtung Heimat. Daniel Schliedermann markierte zwei Sekunden vor der Schlusssirene  den 26. Willstätter Treffer. 
»Es war ein verdienter, wenn am Ende auch glücklicher Sieg«, so Marco Schiemann. 

HBW Balingen-Weilstetten II – TV Willstätt 25:26 (14:13)
Balingen-Weilstetten II:
Malek, Ruminsky; Thomann 4/1, Czako, Mann, Fuoß, Soos 2, Bitzer 1, Heinzelmann 5, Diebel 5, Schmidberger, Rozmann 6, Beckmann, Strosack 2.
Willstätt: Zölle, Grzybowski; Fessler, Dodig 3, Markovic, Gross, Matzinger 6/2, Durand, Oßwald 3, L. Veith 4, Schlampp 1, Schliedermann 6, Knezovic, Gäßler 3, Jankowski, B. Veith.
Schiedsrichter: David Gierke/ Korbinian Konwitschny.