• TVW vs. FFB
  • Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

TV Willstätt geht selbstbewusst in den Endspurt

file74tjk4ylmonwolbtf1jZwei Spieltage vor Saisonende in der 3. Handball-Bundesliga ist noch eine Entscheidung offen: TV Willstätt (13. Platz/20:36 Punkte) oder TSV Neuhausen/Filder (14./18:38) – wer ist der dritte Absteiger? Der TVW gastiert am Samstag um 20 Uhr beim TuS 04 Dansenberg (7./35:21), Neuhausen zur gleichen Zeit bei den Rhein-Neckar Löwen II.

Mit dem Vorteil von zwei Zählern mehr auf dem Konto als der ebenfalls abstiegsbedrohte TSV Neuhausen/Filder geht der TV Willstätt in die beiden letzten Partien der Saison  – Samstag in Dansenberg und am 4. Mai zu Hause gegen die Rhein-Neckar Löwen II. »Wir haben noch zwei Spiele, um zu punkten. Also alles selbst in der Hand und wollen mögliche Entscheidungsspiele (bei Punktgleichheit) gegen Neuhausen/Filder vermeiden«, ist die Vorgabe von Trainer Marco Schiemann und den TVW-Verantwortlichen vor den möglicherweise  letzten 120 Saison-Spielminuten.

 

Der Situation gewachsen

Dass seine Schützlinge mit Druck umgehen können, haben sie in der Rückrunde (14:12 Zähler) bewiesen. »Wir haben uns unten rausgekämpft und gezeigt, dass wir dieser Situation gewachsen sind. Und in den letzten beiden Spielen schaffen wir das auch noch«, hat der Coach viel Vertrauen in sein Team, das zuletzt in Saarlouis­ und zu Hause gegen Kornwestheim jeweils ein Remis erreichte, allerdings beide Spiele hätte gewinnen können. Aber »hätte, wäre, könnte« hilft nicht weiter. Das weiß auch Marco Schiemann. 

 

Lösbare Aufgabe

»Wir werden selbstbewusst in die Partie in Dansenberg gehen und wieder an unsere guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen«, so sein Versprechen. Dass die Auswärtsaufgabe im Ortsteil von Kaiserslautern für den TVW lösbar ist, hat die Schiemann-Sieben bewiesen. »Wir können auch auswärts Top-Teams schlagen. Die 22:28-Niederlage aus der Vorrunde interessiert uns nicht, denn die Situation ist inzwischen eine andere.« Man sei gut vorbereitet  und nehme auch diese Aufgabe selbstbewusst an, so Schiemann.

Schliedermann-Einsatz fraglich

Ob Daniel Schliedermann nach seiner Verletzung im Heimspiel gegen Kornwestheim am Samstag eingesetzt werden kann ist noch offen. »Er hat sich offensichtlich nichts gebrochen, es scheint etwas Muskuläres zu sein. Eine endgültige Diagnose steht noch aus, aber Daniel trainiert aktuell individuell«, so Schiemann, der in Dansenberg ansonsten mit dem gleichen Kader wie zuletzt gegen Kornwestheim planen kann.