• TVW vs. FFB
  • Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

33:24 gegen SG Nussloch - TV Willstätt auf einem guten Weg

Nach dem 29:24 am Donnerstag im Benefizspiel beim Landesligisten ASV Ottenhöfen hat Handball-Drittligist TV Willstätt auch das zweite Testspiel gewonnen. Am Sonntag dominierten die Schützlinge von Trainer Marco Schiemann gegen den Vize-Meister der 3. Liga Ost, SG Nussloch, vor allem im zweiten Durchgang  deutlich mit 33:24 (13:10). 

»Wir sind auf einem guten Weg«, sagte Marco Schiemann schon vor dem Anpfiff mit Blick auf die bisherige Vorbereitungsphase. Die folgenden 60 Minuten in der Hanauerlandhalle gegen den bis auf Nico Herrmann komplett angetretenen Gast bestätigten den Coach. 

Christian Zeitz blass

Auch ohne die langzeitverletzten Marius Oßwald, Yannick Ludwig und Jan Beering (Aufbautraining) sowie die angeschlagenen Dane Markovic und Luis Pfliehinger angetreten, war der TVW das bessere Team. Im zweiten Spielabschnitt wurden die Gäste zeitweise förmlich überrannt, waren zweimal mit elf Toren  im Rückstand. Ex-Weltmeister Christian Zeitz blieb dabei blass und kehrte im zweiten Abschnitt kaum noch aufs Parkett zurück, und die beiden Ortenauer im Team, Jochen Geppert und Adrian Fritsch (nur zweite Halbzeit im Einsatz), fanden kaum ein Mittel gegen die zeitweise sehr starke TVW-Abwehr, die konzentriert und sehr kompakt auftrat. 

Zwei Kreisläufer verletzt

Einen guten Eindruck bei den Hausherren hinterließen die Neuzugänge Cedric Lauppe (TuS Helmlingen) und der erst vor einer Woche zum Kader gestoßene bosnische Keeper Josib Kvesic, der in den ersten 20 Minuten zum Einsatz kam und neben sechs Paraden sich auch gleich in der Torschützenliste eintragen konnte. Auch der junge Max Irion als dritter Keeper machte mit vier abgewehrten Schüssen auf sein Talent aufmerksam. Für die verletzten Kreisläufer Marius Oßwald und Yannick Ludwig holte Schiemann aus der ersten Mannschaft der HSG Hanauerland Marco Heitz in den Kader, auch Alexander Hoyer rückt in den Drittliga-Kader auf, bis dieser wieder komplett ist.  

Kurzeinsätze von Schliedermann

Obwohl Daniel Schliedermann nach seiner Verletzung aus der vergangenen Saison nach Aussage von Schiemann noch nicht 100 Prozent fit ist, zeigte er bei seinen Kurzeinsätzen, wie wertvoll er für die Ortenauer ist. 

Gegner ohne Chance

War in Durchgang eins die Partie noch einigermaßen ausgeglichen, wobei der TVW nur einmal 7:8 in Rückstand war, und eine 13:10-Führung mit in die Pause nahm, so wurde im zweiten Abschnitt das Team von SG-Trainer Marco Stahl in den letzten 20 Minuten regelrecht überrollt. 24:18 führte der TVW nach 45 Minuten und fünf Minuten vor Ende mit 30:22. 

Saisonstart am 24. August

Der Auftritt des TV Willstätt vor 220 Zuschauern war ein positiver Fingerzeig – mehr aber auch nicht. Denn es läuft die Vorbereitung, in der bis dato das Athletik-Training Priorität hatte. In den kommenden zwei Trainingswochen wird langsam das spielerische Element in den Vordergrund rücken. Danach haben die Spieler eine Woche Pause, bevor der Feinschliff folgt. Am 24. August startet der TVW dann in seine zweite Drittliga-Saison.

Tore für Willstätt: Dodig 8, Räpple 5/2, Matzinger 5, Schliedermann 5, Gäßler 4, L. Veith 3, Durand 1, Hoyer 1, Kvesic 1.