• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

TV Willstätt strebt den ersten Sieg an

Daniel Schliedermann und der TV Willstätt möchten beim Gastspiel in Pfullingen trotz Außenseiterrolle etwas Zählbares einfahren. ©handball-server.de

Nach zwei Heimniederlagen und einem Remis auf fremdem Parkett will der TV Willstätt im vierten Spiel der Handball-Drittliga-Saison den ersten Sieg notieren. Die Ortenauer gastieren am Samstag, 20 Uhr (Kurt-App-Sporthalle) beim VfL Pfullingen, der mit 3:3 Zählern eine ausgeglichene Punktebilanz hat.

Trotz der beiden Heimniederlagen gegen TuS Fürstenfeldbruck und HG Saarlouis sowie dem Remis im Gastspiel beim TV Hochdorf spricht Willstätts Coach Marco Schiemann nicht von einem verpatzten Saisonstart. Natürlich habe man sich mehr vorgestellt, auch weil man zu Beginn einer Saison immer hoch motiviert sei, so Schiemann, der sich allerdings über die Niederlage gegen Saarlouis am vergangenen Wochenende ärgerte. »Gegen die Saarländer hätten wir auch gewinnen können, haben gegen das Top-Team bis kurz vor Schluss mitgehalten. Wir haben uns das anders vorgestellt.« 
Für Trainer und Mannschaft sei die Niederlage allerdings abgehakt, so Schiemann,  der Blick sei nach vorn gerichtet, von Spiel zu Spiel. »Jetzt bereiten wir uns auf den VfL Pfullingen vor. Das ist durchaus eine machbare Aufgabe«, erklärt Schiemann, der am Samstag mit Yannick Ludwig, der seit Oktober 2018 wegen eines Kreuzbandrisses pausieren musste, wieder einen »gelernten« Kreisläufer aufbieten kann. Allerdings fehlt dem TVW in den nächsten Wochen Rückraumspieler Ben Veith, der am Mittwoch am Knie operiert wurde. »Das war jetzt eine spontane Sache, er hatte einige Probleme«, berichtete Schiemann. Voraussichtlich bis Mitte Oktober fehlt zudem auch Marius Oßwald (Ellenbogen-OP). 

 

Trainer fordert Geduld

Trotz Verletzungs-Handicap fordert Willstätts Trainer Geduld: »Wir müssen geduldig sein und werden sicher noch unsere Punkte holen. Das kann schon in Pfullingen passieren, denn gegen Saarlouis haben wir uns auch ordentlich geschlagen – auch ohne Kreisläufer. Wir werden in den weiteren Spielen auf Angriff gehen. Denn mit einem Sieg könnten wir ins Tabellen-Mittelfeld hochklettern.«
Der Gastgeber VfL Pfullingen hat hingegen ein ausgeglichenes Punktekonto und feierte am vergangenen Wochenende beim Liganeuling HC Erlangen II den ersten Saisonsieg. Mit »vorne hui, hinten pfui« wurde der 39:38-Erfolg auf der Homepage des VfL beschrieben. Herausragender Schütze mit zwölf Treffern war Lukas Fischer. 
Im Gastspiel beim Ex-Club des Willstätters Daniel Schliedermann ist der TVW sicher nur Außenseiter.