• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

TV Willstätt gewinnt souverän beim TV Weilstetten

Zoelle GunterMit 28:22 (16:13) hat der TV Willstätt das Verfolgerduell und Spitzenspiel der Handball-BW-Oberliga am Samstag beim TV Weilstetten gewonnen und kräftig die Werbetrommel für das Südbaden-Derby gegen TVS Baden-Baden/Sandweier am Freitag in der Hanauerlandhalle geschlagen. Allerdings wird da ein Akteur fehlen.

Der TV Willstätt beweist Konstanz – aus den letzten fünf Spielen sammelte das Team von Trainer Marcus Simows-ki 8:2 Zähler und hat sich in der Spitzengruppe der vierten Liga etabliert. »Ich denke, es ist alles angerichtet« sagte der TVW-Coach bei der Pressekonferenz am Samstag in der Balingener Längenfeldhalle mit Blick auf das Südbaden-Derby am Freitag (20.30 Uhr) in der Hanauerlandhalle gegen Tabellenführer TVS Baden-Baden/Sandweier. 

Weiterlesen: TV Willstätt gewinnt souverän beim TV Weilstetten

TV Willstätt will in Weilstetten punkten

file6ykyhtseaw9vmchs9vtIn der Handball-BW-Oberliga hat der TV Willstätt (3. Platz/22:12 Punkte) nach einwöchiger Pause mit dem Gastspiel am Samstag, 20 Uhr, in der Längenfeldhalle Balingen, beim punktgleichen TV Weilstetten, ein Spitzenspiel vor der Brust. 

Mit 6:2 Zählern aus den letzten vier Partien ist der TV Willstätt gut in der Spur. Nach dem 23:23 vor zwei Wochen beim aktuellen Tabellenzweiten SG Pforzheim/Eutingen haben die Schützlinge von TVW-Trainer Marcus Simowski am Samstag beim Rangvierten TV Weilstetten ein weiteres Topspiel zu bestreiten bevor am Freitag, 2. Februar, Tabellenführer TVS Baden-Baden/Sandweier seine Visitenkarte in der Hanauerlandhalle abgibt. 

Weiterlesen: TV Willstätt will in Weilstetten punkten

TV Willstätt rettet einen Punkt

dodig dinko 2017 04 21 tv willstaett 001Trotz personellen Handicaps sicherte sich Handball-BW-Oberligist TV Willstätt am Samstag im Spitzenspiel bei der SG Pforzheim-Eutingen mit einem 23:23 (11:14) einen Zähler und verteidigte damit den zweiten Tabellenplatz. 

Am Ende der Partie in der Pforzheimer Bertha-Benz-Halle sprach Willstätts Trainer Markus Simowski von einem »glücklichen Punkt«. Und fügte auch gleich hinzu: »Aber den musst du in Pforzheim erst einmal holen.« Insgesamt war der TVW-Coach jedoch mit seiner Sieben zufrieden, die sich im ersten Durchgang im Angriff sehr schwertat. Die Hausherren profitierten von den Fehlern der Willstätter Angreifer und erzielten einfache Tore durch schnelle Gegenstöße. Dass dem TVW in dieser Phase im Angriff die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte, lag sicher auch daran, dass im rechten Rückraum Linkshänder Kristian Eskericic krankheitsbedingt fehlte. Auch Ben Veith, der zweite Linkshänder im Kader, muss wegen eines Bandscheibenvorfalls bis Mitte Februar pausieren.  

Weiterlesen: TV Willstätt rettet einen Punkt

TV Willstätt bestreitet Spitzenspiel in Pforzheim

file6wmk8vthixlmybuy2a1Zum Spitzenspiel der Handball-BW-Oberliga reist der Tabellenzweite TV Willstätt (21:11 Punkte) zum Dritten SG Pforzheim/Eutingen (20:10). Das Spiel wird am Samstag um 20 Uhr in der Bertha-Benz-Halle angepfiffen.

Der TV Willstätt ist gut aus der Weihnachtspause zurückgekehrt, gewann am vergangen Samstag mit einer über weite Strecken des Spiels guten Leistung zu Hause  gegen die TSG Söflingen 33:28 und hat damit aus den drei letzten Spielen 5:1 Zähler gesammelt. 16 von 30 Spielen sind absolviert – Rang zwei hinter Tabellenführer TVS Baden-Baden/Sandweier, der sportliche Leiter Rudi Fritsch hat guten Grund zufrieden auf den bisherigen Saisonverlauf zu blicken: »Meine Zwischenbilanz in der momentanen Situation fällt positiv aus. Wir sind in der Tabelle oben dabei, die Mannschaft wächst innerhalb und außerhalb des Spielfeldes immer mehr zusammen, die Zusammenarbeit im Trainerteam und mit den Verantwortlichen ist beispielhaft.« 

Weiterlesen: TV Willstätt bestreitet Spitzenspiel in Pforzheim

TV Willstätt klettert auf Rang zwei

Dane Markovic SoeflingenMit einem verdienten 33:28 (14:12)-Heimsieg am Samstag in der Hanauerlandhalle gegen  die TSG Söflingen ist Handball-BW-Oberligist TV Willstätt erfolgreich ins neue Spieljahr gestartet und auf Tabellenrang zwei hinter TVS Baden-Baden geklettert. 

Zwei Südbaden-Teams an der Spitze der Handball-BW-Oberliga gab es schon lange nicht mehr. Das nächste Heimspiel der Willstätter am 2. Februar ist dann das Südbaden-Derby zwischen dem TVW und dem TVS. Doch zuvor haben die Schützlinge von Trainer Marcus Simowski noch zwei hohe Auswärtshürden in Pforzheim und Weilstetten vor der Brust. 
Nicht optimal war die Startphase der Willstätter am Samstagabend gegen Söflingen – knapp neun Minuten brauchten die Hausherren bis zu ihrem ersten Treffer, den Marco Schlampp platzierte. Zuvor scheiterten Kristian Eskericic, der meist mit einer halboffensiven Manndeckung der Gäste konfrontiert wurde, und der junge Philipp Zink mit Siebenmetern an Keeper Samuel Beha, der nur bei Strafwürfen eingewechselt wurde. Die folgenden drei Siebenmeter verwandelte der Franzose Régis Matzinger souverän.

Weiterlesen: TV Willstätt klettert auf Rang zwei