• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

TV Willstätt verteidigt mit Remis die Spitze

eskericic kristian 2017 02 17 tv willstaett 00230:30 beim TSV Deizisau nach 26:30-Rückstand

Mit dem 30:30 (14:15) gestern beim TSV Deizi­sau hat der TV Willstätt seine Tabellenführung in der Handball-BW-Oberliga verteidigt. In den beiden Auswärts­spielen der »englischen Woche« sammelte die Sieben von Trainer Marcus Simowski damit drei Zähler und erwartet am Sonntag Aufsteiger Amicitia Viernheim.

VON FRITZ BIERER

Willstätt/ Deizisau.
Die Zuschauer in der Hermann-Er­tinger- Sporthalle von Deizisau erlebten gestern Nachmittag eine äußerst spannende Partie, wobei der TSV über weite Stre­cken in Durchgang zwei nahe dran war, dem Tabellenführer aus der Ortenau die zweite Sai­son- Niederlage beizubringen.

Weiterlesen: TV Willstätt verteidigt mit Remis die Spitze

TV Willstätt nützt viele Chancen nicht

matzinger regis 2017 09 09 tv willstaett 004Mit dem 29:28 (15:11)-Erfolg am Samstag bei der Neckarsulmer SU hat der TV Willstätt die Tabellenführung in der Handball-BW-Oberliga gefestigt. Am Mittwoch (17 Uhr) gastiert der TVW beim TSV Deizisau und erwartet zum Abschluss der »englischen Woche« am Sonntag den TSV Amicitia Viernheim.

Der TV Willstätt bleibt Liga-Primus und hat nach dem deutlichen Heimerfolg gegen Weinsberg auch die zweite Hürde der »englischen Woche« genommen, auch wenn es am Ende ziemlich knapp war. »Es sind zwei Auswärtspunkte. Allerdings können wir über 60 Spielminuten durchaus besser und souveräner auftreten«, war Willstätts Coach Marcus Simowski mit dem Ergebnis zufrieden, mit der Leistung seiner Schützlinge aber nur bedingt. »Wir haben es uns unnötig schwer gemacht, wobei die 6:0-Deckung in Halbzeit eins ordentlich stand und funktionierte.«

Weiterlesen: TV Willstätt nützt viele Chancen nicht

TV Willstätt hat zwei Auswärtsspiele vor der Brust

halmagyi luchian 2016 01 16 tv willstaett 002Zwei Auswärtsspiele hat der Spitzenreiter der Handball-BW-Oberliga, TV Willstätt (13:3 Punkte), vor der Brust. Am Samstag um 20 Uhr bei der Nackarsulmer Sport-Union (15./4:12) und am kommenden Mittwoch (17 Uhr) beim TSV Deizisau.
 

Nach dem verdienten 30:26-Heimsieg am Sonntag im Spitzenspiel gegen den TSV Weinsberg ist der TV Willstätt nun alleiniger Tabellenführer der BW-Oberliga.  Schon in der anschließenden Pressekonferenz im Foyer der Hanauerlandhalle empfand Willstätts Coach Marcus Simowski die erfreuliche Situation als »Momentaufnahme«. Es sei sehr schön auf die Tabelle zu blicken und den TV Willstätt ganz oben zu sehen. »Aber wir wissen diese Situation einzuschätzen und spätestens nach dem Spiel in Remshalden (27:27) sollte auch dem letzten meiner Spieler die Gefährlichkeit der Tabelle bewusst geworden sein«, will Simowski, in Anspielung auf das Gastspiel vor zwei Wochen beim damaligen Schlusslicht, keine allzugroße Euphorie aufkommen lassen. 

Weiterlesen: TV Willstätt hat zwei Auswärtsspiele vor der Brust

Sieg gegen Weinsberg: TV Willstätt zurück auf Platz eins

file6wxg820biw418p8ia6xhIn der Handball-BW-Oberliga feierte der TV Willstätt gestern Nachmittag in der Hanauerlandhalle gegen den TSV Weinsberg einen verdienten 30:26 (14:15)-Heimsieg und löste damit die Gäste an der Tabellenspitze ab.

Es war ein echtes Spitzenspiel, das die 630 Zuschauer erlebten, mit zwei herausragenden Torhütern: Yannick Hölzl im Gehäuse der Gäste parierte zwei Siebenmeter und vor allem im ersten Durchgang, in der auch die offensive Deckung den Willstätter Angreifern das Leben schwer machte, mehrere Würfe von den Außenpositionen und aus dem Rückraum. Aufseiten der Gastgeber hatte Neuzugang Rafal Grzybowski an seinem Geburtstag einen echten »Sahnetag« – er hielt in kritischen Phasen sein Team auf Kurs und war neben Marco Schlampp, der in der zweiten Hälfte des zweiten Durchgangs eine Gala lieferte, ein Matchwinner. 

Weiterlesen: Sieg gegen Weinsberg: TV Willstätt zurück auf Platz eins

Nur Remis: TV Willstätt patzt beim Schlusslicht

Kristian EskericicDas Duell Spitzenreiter gegen Schlusslicht in der Handball-BW-Oberliga endete Remis. Der TV Willstätt erreichte am Samstagabend beim SV Remshalden nur ein 27:27 nach einer 15:11-Pausenführung. 

Eigentlich lief alles nach Plan für die Willstätter, die auf Christian Skusa und Dominik Gross verzichten mussten, gegen ein stark dezimiertes Remshaldener Team. Die Ortenauer spielten zunächst ihre körperliche Überlegenheit aus und führten mit 3:0. Erst nach vier Minuten gelang den Hausherren der erste Treffer. Nach dem 5:6-Anschlusstreffer durch Niklas Pesch (8.) waren die Hausherren kurzzeitig dran am Spitzenreiter. Doch Florian Fessler war gleich zweimal in Folge erfolgreich und der TVW baute die Führung auf 5:8 aus. Die Remshaldener ließen nicht ­locker, waren beim 11:12 (23.) wieder dran.

Weiterlesen: Nur Remis: TV Willstätt patzt beim Schlusslicht