• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

TV Willstätt strebt den ersten Sieg an

file76rv3xzfyx2pbz2t1hb4

Nach zwei Heimniederlagen und einem Remis auf fremdem Parkett will der TV Willstätt im vierten Spiel der Handball-Drittliga-Saison den ersten Sieg notieren. Die Ortenauer gastieren am Samstag, 20 Uhr (Kurt-App-Sporthalle) beim VfL Pfullingen, der mit 3:3 Zählern eine ausgeglichene Punktebilanz hat.

Trotz der beiden Heimniederlagen gegen TuS Fürstenfeldbruck und HG Saarlouis sowie dem Remis im Gastspiel beim TV Hochdorf spricht Willstätts Coach Marco Schiemann nicht von einem verpatzten Saisonstart. Natürlich habe man sich mehr vorgestellt, auch weil man zu Beginn einer Saison immer hoch motiviert sei, so Schiemann, der sich allerdings über die Niederlage gegen Saarlouis am vergangenen Wochenende ärgerte. »Gegen die Saarländer hätten wir auch gewinnen können, haben gegen das Top-Team bis kurz vor Schluss mitgehalten. Wir haben uns das anders vorgestellt.« 


Weiterlesen: TV Willstätt strebt den ersten Sieg an

TV Willstätt: 21 Tore sind deutlich zu wenig

schiemann marco 2019 09 06 tv willstaett 003

Der TV Willstätt hat auch sein zweites Heimspiel der jungen Saison verloren und grüßt wie zur gleichen Zeit der Vorsaison von ganz unten in der Tabelle der 3. Handball-Bundesliga Süd. Gegen die HG Saarlouis unterlag das Team von Trainer Marco Schiemann am Freitagabend nach schwachem Auftritt 21:27 (13:15).

Die Startphase des TV Willstätt war gut: 4:1 (5.) und 6:3 (10.) führte das Team von Trainer Marco Schiemann und schien auf gutem Weg Richtung erstem Saisonsieg zu sein. Neuzugang Jan Lennart Beering erzielte in dieser Phase drei seiner insgesamt fünf Treffer, seine Leistungskurve nach langer Verletzungspause steigt. Doch dann war es aus mit Willstätter (Handball-)Herrlichkeit: Angriffe wurden zu hektisch und unkonzentriert abgeschlossen, auch in der Abwehr gab es Lücken. Der Gast aus dem Saarland spielte abgeklärter und war in den Abschlüssen effizienter. Vor allem Peter Walz und Philipp Leist waren für die Zwei-Tore-Pausenführung (13:15) verantwortlich.


Weiterlesen: TV Willstätt: 21 Tore sind deutlich zu wenig

TV Willstätt will Heimsieg einfahren

file76qrdo92u82bejxhcwn

Im zweiten Heimspiel der jungen Handball-Drittliga-Saison empfängt der TV Willstätt bereits am Freitag um 20.30 Uhr in der Hanauerlandhalle die HG Saarlouis. Beide Teams sammelten am vergangenen Spieltag die ersten Zähler.

Der »Klatsche« gegen Fürstenfeldbruck vor zwei Wochen folgte ein 26:26 beim Neuling TV Hochdorf – der TV Willstätt notierte damit den ersten Saisonpunkt in seiner zweiten Drittliga-Saison. »Das Remis hat gutgetan, auch weil es zu Beginn des Spiels nicht so gelaufen ist, wie zuvor besprochen. Aber die Mannschaft hat gezeigt, dass sie kämpfen kann. Am Ende gab es noch ein paar seltsame (Schiedsrichter-) Entscheidungen, wir hätten sogar noch gewinnen können«, war Marco Schiemann vor allem mit dem Auftritt seiner Schützlinge in Halbzeit zwei im Hochdorfer »Biberbau« nicht unzufrieden. »Das gibt uns Auftrieb, das Selbstbewusstsein ist jetzt wieder da, die Spieler wissen, was sie leisten können, und das wollen wir jetzt beibehalten«, so ein zuversichtlicher Coach.


Weiterlesen: TV Willstätt will Heimsieg einfahren

TV Willstätt erkämpft sich Punkt

rafal grzybowski haelt letzten siebenmeter

Nach der deutlichen Heimniederlage zum Saisonstart gegen Fürstenfeldbruck hat sich Handball-Drittligist TV Willstätt mit dem 26:26 (13:16) am Samstagabend beim Neuling TV Hochdorf rehabilitiert.

Bei fast 40 Grad im »Biberbau« des TV Hochdorf sicherte sich der TV Willstätt im Endspurt noch einen verdienten Zähler. Vor allem die gute Abwehrarbeit in Durchgang zwei und ein starker Keeper Rafal Grzybowsky, der zwei Siebenmeter in dieser Phase parierte, waren die Garanten für den Teilerfolg. 

Weiterlesen: TV Willstätt erkämpft sich Punkt

Klatsche für den TV Willstätt

dodig dinko 2019 08 24 tv willstaett 003

Der TV Willstätt hat den Saisonstart in der 3. Handball-Bundesliga total verpatzt. Am Samstag kassierten die Schützlinge von Trainer Marco Schiemann in der Hanauerlandhalle gegen den TuS Fürstenfeldbruck eine deutliche 22:37 (11:15)-Niederlage.

Am Ende war es eine ordentliche Klatsche, die der hoffnungsvoll gestartete TV Willstätt am Samstagabend in der gut besetzten Hanauerlandhalle kassierte. In den ersten 25 Minuten waren die Hausherren, auch dank einer starken Abwehrleistung und eines gut aufgelegten Keepers Rafal Grzybowski noch auf einem guten Weg, führten zu diesem Zeitpunkt mit 9:7. Als dann innerhalb von wenigen Sekunden Christopher Räpple und Daniel Schliedermann Zeitstrafen kassierten, der TVW in doppelter Unerzahl agieren musste, war das wie ein Dammbruch. 

Weiterlesen: Klatsche für den TV Willstätt