• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

35:24 - der TV Willstätt feiert den ersten Saisonsieg

tv willstaett jubel rudi fritsch dane markovic

Im Spiel eins nach der Freistellung von Trainer Marco Schiemann feierte Handball-Drittligist TV Willstätt am Samstag beim Aufsteiger TSV Blaustein den ersten Saisonsieg. Der fiel mit 35:24 (17:10) sehr deutlich aus. Interimscoach Rudi Fritsch bescheinigte dem Team eine konzentrierte Leistung.

Es war ein "Start-Ziel-Sieg" des TV Willstätt, der von Beginn an hochkonzentriert auftrat und schon nach zehn Minuten mit dem 8:3-Zwischenstand den Grundstein zum wichtigen Auswärtserfolg legte. "Wir haben vor allem im ersten Durchgang sehr diszipliniert im Angriff gegen die offensive Deckung von Blaustein gespielt, und das führte schließlich zur deutlichen Pausenführung", konstatierte Rudi Fritsch, der sportliche Leiter des TV Willstätt und seit Montag im Tandem mit Fredy Beker Interimstrainer.


Weiterlesen: 35:24 - der TV Willstätt feiert den ersten Saisonsieg

Kann der TV Willstätt von seiner Drittliga-Qualität überzeugen?

willstaett fritsch

Als Schlusslicht mit 1:11 Zählern reist Handball-Drittligist TV Willstätt am Samstag zum Tabellenvorletzten TSV Blaustein (2:10 Punkte). Es ist das „Spiel 1“ des TVW nach der Freistellung von Trainer Marco Schiemann.

Den bisher einzigen Zähler in den sechs Saisonspielen holte der TV Willstätt am zweiten Spieltag beim Neuling TV Hochdorf, der inzwischen mit vier Punkten auf Platz 13 rangiert. Das Duell am Samstag in Blaustein ist ein absolutes „Keller-Derby“ – der Vorletzte gegen Schlusslicht TVW. Allerdings haben die Hausherren nicht nur den Heimvorteil im Rücken, sondern auch den 28:27-Auswärtserfolg vom vergangenen Wochenende beim HC Erlangen II (14./2:10). „Wir sind in der Liga angekommen“, freuten sich die Verantwortlichen in der zweitgrößten Stadt des Alb-Donau-Kreises westlich von Ulm. Zumal Trainer Sandro Jooß personelle Probleme hatte.


Weiterlesen: Kann der TV Willstätt von seiner Drittliga-Qualität überzeugen?

26:35-Heimpleite: TV Willstätt enttäuscht erneut

file77bhruzahuupjb5taha

Das war deutlich! Mit 26:35 (14:16) kassierte Handball-Drittligist TV Willstätt am Sonntagnachmittag in der Hanauerlandhalle gegen die TSB Heilbronn-Horkheim bereits die vierte Heimniederlage und wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. 

Mit der fünften Saisonniederlage ist der TV Willstätt nun Schlusslicht der 3. Handball-Bundesliga, und der Druck auf Spieler und Trainer wächst. Allerdings waren die personellen Voraussetzungen vor dem Anpfiff nicht ermutigend: Christopher Räpple humpelte auf zwei Gehhilfen in Richtung Tribüne (OP am Fuß) und auch Ben Veith (OP am Knie), Kevin Durand (stand auf dem Spielerbogen, saß aber wegen Schmerzen – O-Ton Trainer Marco Schiemann – auf der Tribüne) und Marius Oßwald (Ellenbogen-OP – muss noch mindestens drei bis vier Wochen pausieren) mussten passen. Allerdings lief der angeschlagene Yannick Ludwig mit bandagiertem Knie auf. Trainer Marco Schiemann hatte wenig Alternativen – Felix Gäßler, Dinko Dodig, Regis Matzinger, Daniel Schliedermann spielten fast komplett durch.


Weiterlesen: 26:35-Heimpleite: TV Willstätt enttäuscht erneut

Bittere dritte Heimniederlage in Folge für den TV Willstätt

file777xmwcb3he1b00r8jq

Handball-Drittligist TV Willstätt hat auch das dritte Heimspiel der Saison verloren. Bei der 25:26-Niederlage gegen die TGS Pforzheim am Sonntagnachmittag in der Hanauerlandhalle nahm das Team von Trainer Marco Schiemann eine 15:11-Führung mit in die Halbzeit. 

Es war gestern Nachmittag ein glücklicher Sieg der ambitionierten  Goldstädter. Auch der TV Willstätt, nach einem bärenstarken Auftritt in Halbzeit eins, hätte die beiden Zähler verdient gehabt. »Die Willstätter haben uns das Leben verdammt schwer gemacht und alles reingeworfen. Wir sind richtig glücklich, hier gewonnen zu haben«, resümierte Pforzheims Coach ­Michael Rost in der Pressekonferenz. 


Weiterlesen: Bittere dritte Heimniederlage in Folge für den TV Willstätt

TV Willstätt kassiert erneut eine Klatsche

pfullingen willstaett 22 jan lennart beering 1

Der TV Willstätt kommt in der 3. Handball-Bundesliga nicht aus den Startlöchern. Das Team von Trainer Marco Schiemann kassierte am Samstag beim VfL Pfullingen eine 24:40 (11:18)-Packung. Nach vier Spieltagen haben die Ortenauer erst einen Zähler auf dem Konto.

Es ist die zweite ordentliche Klatsche, die sich der TV Willstätt in der noch jungen Drittliga-Saison eingehandelt hat. Nach Fürstenfeldbruck (22:37) nun 24:40 in Pfullingen. Schon das reine Ergebnis deutet darauf hin, dass es bei den Ortenauern in allen Mannschaftsteilen haperte. Gewarnt war man allerdings schon vor der Fahrt ins Württembergische, denn die Hausherren hatten eine Woche zuvor auch schon gegen Neuling HC Erlangen II 39 Treffer erzielt (sich dabei aber 38 Gegentore eingefangen). 


Weiterlesen: TV Willstätt kassiert erneut eine Klatsche