• Startseite

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

TV Willstätt bricht nach der Pause ein und verliert 22:28

skusa christian 2018 12 01 tv willstaett 001Nichts wurde es mit dem kleinen Befreiungsschlag des TV Willstätt in der 3. Handball-Bundesliga. Das Team von Rudi Fritsch unterlag am Samstag in der Hanauerlandhalle dem TuS 04 Dansenberg mit 22:28 nach einer 13:11-Pausenführung. 

Die Enttäuschung nach der verdienten Niederlage war nach der Schlusssirene aufseiten der Willstätter groß. Denn nach einem guten Auftritt in den ersten 30 Minuten, auch gestützt auf einer starken Torhüterleistung von Rafal Grzybowski und einer 13:11-Führung im Rücken, brachen die Ortenauer im zweiten Abschnitt ein: Technische Fehler und vergebene freie Chancen sowie ein überragender TuS-Keeper Kevin Klier brachten die Gäste in Vorteil. Vor allem Jan ­Claussen, der nach Auskunft von TuS-Coach Marco Sliwa angeschlagen ins Spiel gegangen war, bekam Willstätts ­Deckung nie in den Griff. Jeder seiner Schüsse aus dem Rückraum – ob aus dem Sprung oder tief angesetzt – war ein Treffer. Ein weiterer Garant für die Wende war auch Marc-Robin Eisel, der nach Willstätter Fehlern im Angriff die schnellen Gegenstöße gnadenlos verwertete. 

Weiterlesen: TV Willstätt bricht nach der Pause ein und verliert 22:28

TV Willstätt hat Blut geleckt

SkusaNach dem 32:30-Heimsieg gegen die HG Saarlouis hat der TV Willstätt (15. Platz/8:20 Punkte) in der 3. Handball-Bundesliga ein weiteres Heimspiel vor der Brust. Am Samstag (20 Uhr) gastiert in der Hanauerlandhalle der TuS 04 Dansenberg (7./16:10).

Der TV Willstätt hat beim Erfolg gegen den favorisierten HG Saarlouis seine Fans und vor allem die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Rainer Lusch und sportlichen Leiter Rudi Fritsch begeistert. Das Team überzeugte am vergangenen Samstag kämpferisch und vor allem als Kollektiv und deutete dabei an, dass man durchaus in der Lage ist, etablierten Mannschaften, die in der vergangenen Saison noch zwei Klassen höher angesiedelt waren als die Ortenauer, Paroli zu bieten.

Weiterlesen: TV Willstätt hat Blut geleckt

TV Willstätt´s Daniel Schliedermann überragend

Schliedermann Daniel 2018 08 10 TV Willstaett 001Handball-Drittliga-Neuling TV Willstätt hat das Siegen nicht verlernt. Mit dem 32:30 (15:15)-Heimsieg am Samstag gegen Zweitliga-Absteiger HG Saarlouis haben die Schützlinge von Interimscoach Rudi Fritsch bewiesen, dass sie gegen etablierte Teams mithalten können. 

Die Drittliga-Handballer des TV Willstätt haben in der Hanauerlandhalle am Samstagabend ein ­dickes Ausrufezeichen gesetzt. Mit solchen Leistungen in den kommenden Spielen, wie gegen den Zweitliga-Absteiger HG Saarlouis, sollte man in der Lage sein, die Liga zu halten. »Die Mannschaft hat unter Beweis gestellt, dass sie mit der Art und Weise ihres Auftritts und der Spielanlage doch absolutes Drittliganiveau hat«, bestätigte TVW-Vorsitzender Rainer Lusch nach dem 32:30-Erfolg. 
Lob gab es auch vom Ex-TVW-Coach Michael Bohn, der  aufmerksamer Beobachter des Spiels war: »Es war ein hochverdienter Sieg des TVW mit einem überragenden Daniel Schliedermann. Er hat das Spiel gelenkt und sieben Tore erzielt. Es war aber auch ein Sieg der Mannschaft mit einer tollen Moral.«

Weiterlesen: TV Willstätt´s Daniel Schliedermann überragend

TV Willstätt verliert klar bei Spitzenreiter Konstanz

file6yojgmmyfesqeoko66wEs war eigentlich ­vorauszusehen: Neuling TV Willstätt kassierte beim Spitzenreiter der 3. Handball-Bundesliga, der HSG Konstanz, am Samstag eine klare 21:34 (12:18)-Niederlage und bleibt weiter im Tabellenkeller auf dem vorletzten Platz.  

Für den Zweitliga-Absteiger HSG Konstanz war es der neunte Sieg in Folge, für Neuling TV Willstätt die vierte Niederlage in Serie, insgesamt die achte in zehn Partien. Langsam aber sicher wird es eng für die Ortenauer, auch wenn der Abstand zum »rettenden Ufer« (13. Platz) nur zwei Zähler beträgt. 

Weiterlesen: TV Willstätt verliert klar bei Spitzenreiter Konstanz

TV Willstätt verliert das Keller-Duell

Schliedermann Daniel 2018 08 10 TV Willstaett 001 webIn der 3. Handball-Bundesliga kassierte Neuling TV Willstätt am Samstag im »Keller-Duell« beim HC Oppenweiler/Backnang eine 25:35-Niederlage, führte allerdings zur Pause mit 15:14. Es ist die achte Saisonniederlage und der TVW ist Vorletzter der Süd-Liga.

Der TV Willstätt tritt in der neuen Umgebung 3. Liga weiter auf der Stelle. Allerdings deutete am Samstagabend in Oppenweiler vieles auf den zweiten Auswärtssieg des Neulings in dieser Saison hin. Denn die Schützlinge von Interimscoach Rudi Fritsch hatten bis kurz vor der Pausensirene klare Vorteile, verpassten es aber eine deutliche Führung mit in die Halbzeit zu nehmen. Nach 12 Minuten brachte Regis Matzinger die Ortenauer erstmals mit zwei Toren in Front (7:5), nach 23 Minuten – erneut traf Matzinger von Linksaußen – hatte der TVW schon einen komfortablen Fünf-Tore-Vorsprung (12:7). Als dann Marco Schlampp auf 13:7 erhöhte, wurde es wesentlich ruhiger in der Halle, die Gäste hatten offensichtlich auch die Fans des HCOB gezähmt. 

Weiterlesen: TV Willstätt verliert das Keller-Duell