• Startseite

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

TV Willstätt gewinnt den Hilzinger-Cup

Handball-Oberligist TV Willstätt gewann wie erwartet den 1. Hilzinger-Cup um den am Samstag Top-Teams der Ortenau und aus dem Elsass in der Hanauerlandhalle spielten. Im Finale schlugen die Gastgeber den HGW Hofweier 14:9 (Spielzeit 25 Minuten).
 
Fast acht Stunden »Non-Stop«-Handball boten am Samstag sieben Top-Teams der Ortenau, die zweite Garnitur des Drittligisten SG Köndringen-Teniningen sowie die Elsässer des OC Plobsheim und U23 von Zweitligist Selestat AHB. Und wie erwartet setzte sich der einzige Oberligist im Feld, der TV Willstätt, durch, der in seiner Gruppe jedoch gegen den Nachwuchs von Selestat etwas überraschend mit 10:11 den Kürzeren zog. Die Willstätter, mit dem kompletten Kader angetreten, erreichten aber trotzdem das Endspiel  am Abend, weil die Truppe von Trainer Marcus Simowski zum Auftakt Südbadenligist TV Oberkirch mit 15:10 schlug. 
Die Renchtäler lieferten aber trotz Trainingsstress und Trainingslager eine gute Leistung. »Wir hatten seit Dienstag täglich bis zu zwei Trainingseinheiten absolviert und haben auch heute Vormittag eine Einheit eingebaut«, war TVO-Spielertrainer Stéphane Robin, der nur gegen Willstätt und Sélestat selbst auf dem Parkett war, zufrieden. Etwas überraschend für die Insider war der 14:11-Sieg der Oberkircher gegen Selestat U23. Gegen die HSG Ortenau Süd (17:11) und HC Elgersweier (13:11) lief dann alles »fast nach Plan« – der TVO erreichte das Spiel um Platz drei gegen den OC Plobsheim, der in der B-Gruppe gegen Landesligist TS Kehl (12:12) und Südbadenligist SG Köndringen-Teningen II (10:10) remisierte, den TuS Schutterwald 12:10 schlug und gegen den HGW Hofweier eine 9:11-Niederlage kassierte.
Souverän präsentierte sich Oberliga-Absteiger HGW Hofweier bei diesem Turnier, das evon der HSG Hanauerland mit »Frontman« Björn Vahlenkamp gut organisiert wurde. Außer dem Finale gegen den TV Willstätt gewannen die Bohn-Schützlinge alle Gruppenspiele.
Siebenmeterschießen um Platz drei
Spannend war das Duell um Platz drei zwischen Plobsheim und Oberkirch. Zwar lagen die Renchtäler über weite Strecken der 25 Spielminuten mit drei Toren vorn, brachten die Führung aber nicht über die Zeit. 15:15 stand es am Ende der regulären Spielzeit. Im Siebenmeterschießen scheiterten die starken Franzosen zweimal an Keeper Steffen Dold.
Bis zur 15. Minute hielt Hofweier das Finale gegen den TV Willstätt offen (5:7), dann gingen dem Südbadenligisten offensichtlich »die Körner aus« (O-Ton Michael Bohn). Der Oberligist setzte sich schließlich deutlich mit 14:9 durch und wurde von Roman Hilzinger, der die Siegerehrung zusammen mit Björn Vahlenkamp vornahm, mit dem Hilzinger-Pokal belohnt. »Wenn man den Cup gewinnt, ist man zufrieden. Der Tag war für uns sehr wertvoll«, resümierte TVW-Teammanager Rudi Fritsch.  
Autor:
Fritz Bierer