• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

Willstätt-Trainer Schiemann: Feier im Kreise der »Familie«

schiemann marco 2019 04 18 tv willstaett 002Der Trainer des Handball-Drittligisten TV Willstätt, Marco Schiemann, hatte am Sonntagabend ein Gefühl, als wäre Weihnachten und Ostern zugleich. Denn an seinem 43. Geburtstag gewannen seine Schützlinge nach dem 27:21-Erfolg am Freitagabend auch das Rückspiel beim TSV Neuhausen/Filder mit 29:26 und sicherten damit der Ortenau eine weitere Saison Drittliga-Handball.

Es war ein Geburtstagsgeschenk nach Maß für den in Willstätt wohnhaften Coach. »Die Heimfahrt war feucht-fröhlich. Es wurden einige Ansprachen im Bus gehalten, und wir haben uns von den scheidenden Spielern Dominik Gross (TV Oberkirch), Gunther Zölle (TV Altenheim), Radoslav Jankowski (HGW Hofweier), Christian Skusa (Basel) sowie Marco Schlampp (Ziel unbekannt) verabschiedet. In Willstätt gab es dann im Gasthaus Engel zusammen mit einigen Fans zum Ausklang des Tages noch eine Party«, beschreibt Schiemann die Stunden nach dem Triumph. Die Feier im Engel sei familiär und sehr gemütlich gewesen. Ohnehin wollte Schiemann seinen Geburtstag im Kreis seiner Familie feiern. Und das hat er dann auch. »Wenn man eine Drittliga-Mannschaft trainiert, dann ist das wie eine Familie. Denn man sieht sich oft und lernt sich kennen.«

 

Starke Rückrunde

Zumindest sei er im Bus nicht verabschiedet worden, scherzte Schiemann bei der Frage, ob er auch kommende Saison den TV Willstätt in der dritten Liga coachen wird. Davon war auszugehen, denn mit Schiemann und einem verstärkten Kader gab es in der Rückrunde mehr Erfolgserlebnisse als Niederlagen mit dem »Highlight Klassenerhalt«, an den an Weihnachten kaum noch jemand glaubte. 

 

Jetzt, nach den beiden finalen Erfolgen, ist in Willstätt  »Handball-Pause«. Die Vorbereitungen auf die zweite Drittliga-Saison sollten eigentlich Ende Mai beginnen, wie Marco Schiemann erklärte, doch durch die Entscheidungsspiele wird man den Start verschieben – voraussichtlich auf Anfang Juni. »Wir müssen alle den Kopf wieder frei bekommen, auch haben wir angeschlagene Spieler, die sollen ihre Verletzungen auskurieren«, nennt der Trainer plausible Gründe. »Die Spieler brauchen dringend eine Pause«, bestätigte auch TVW-Vorsitzender Rainer Lusch. »Die werden wir ihnen auch bis Mitte Juni geben, und wir werden zwischenzeitlich die Personalplanungen vorantreiben.« 

Kaderplanung nicht abgeschlossen

Apropos Planung: Cedric Lauppe (TuS Helmlingen), Keeper Josip Kvesic (Kroatien) und Luis Pfliehinger (BSV Sinzheim) wurden bereits als Neuzugänge gemeldet. Doch die Kaderplanungen sind damit längst nicht abgeschlossen, zumal der TVW im zweiten Drittliga-Jahr nicht noch eine »Zittersaison« erleben will. »Dass wir den Klassenerhalt geschafft haben, ist eine gute Sache, und deshalb werden wir sicher noch den einen oder anderen Spieler verpflichten«, bestätigt Marco Schiemann. Vor allem für den rechten Rückraum sucht man noch Personal. »Da hat momentan der junge Ben Veith eine Alleinstellung. Ihm wollen wir einen erfahrenen Spieler 
als Entlastung an die Seite geben.«