• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

TV Willstätt ist Top-Favorit

Am kommenden Samstag, 10. August, wird um 11.30 Uhr der 3. Hilzinger-Cup in der Hanauerlandhalle und Trainingshalle mit einem qualitativ hochwertigem Teilnehmerfeld angepfiffen. Pokalverteidiger ist der Schweizer Zweitligist TV Möhlin, der von Jürgen Brandstaeter trainiert wird.

In zwei Gruppen spielen zehn Handball-Teams von der 2. Schweizer Liga über die 3. Liga in Deutschland bis zur Landesliga um den Cup und das Preisgeld des TV Willstätt-Hauptsponsors. Pokalverteidiger ist der von Ex-Bundesliga-Torhüter Jürgen Brandstaeter trainierte Schweizer Zweitligist TV Möhlin, bei dem ab der kommenden Saison der ehemalige Meißenheimer Alexander Velz spielt und auch der Ex-Willstätter Luca Halmagyi aktiv ist. Die Eidgenossen schlugen 2018 im Finale den BW-Oberligisten SG Köndringen-Teningen mit 13:10 (Spielzeit 25 Minuten). 

Auch bei der  dritten Auflage des Hilzinger-Cups zählt der TV Möhlin neben »Hausherr« TV Willstätt (Sieger beim 1. Hilzinger-Cup 2017) und Oberliga-Neuling TuS Schutterwald zum Kreis der Favoriten. Wenn allerdings die Elsässer aus Selestat nicht nur mit ihrem Nachwuchs antreten, sondern auch Spieler aus ihrem Erstliga-Kader aufbieten, gehören sie ebenfalls zum engen Favoritenkreis. Nicht zu unterschätzen sind die Südbadenligisten TuS Altenheim, TV Herbolzheim, SG Kappelwindeck/Steinbach, TuS Helmlingen und HC Hedos Elgersweier. Aus der Landesliga ist die TS Kehl (jetzt HSG Hanauerland I) dabei.

Gruppenphase

Gruppe A: TV Willstätt, TuS Altenheim, TV Herbolzheim, SG Kappelwindeck/Steinbach, Selestat U23.

Gruppe B: TV Möhlin, HC Hedos Elgersweier, TuS Helmlingen, TuS Schutterwald, TS Kehl (HSG Hanauerland).
Die Auftaktspiele beginnen um 11.10 Uhr: Selestat – TuS Altenheim und TS Kehl (HSG Hanauerland) gegen Hedos Elgersweier. Das Spiel um Platz drei wird um 18.20 Uhr und das Endspiel um 19 Uhr angepfiffen. Die Spielzeit beträgt 25 Minuten (ohne Pause und Seitenwechsel).

19 Spieler im Kader

Der TV Willstätt geht mit einem 19 Spieler starken Kader in die zweite Drittliga-Saison und wird einen Großteil der Spieler auch beim Hilzinger-Cup am Samstag den Handballfans präsentieren. Sieben Abgängen stehen sieben Neuzugänge (inklusive der Wintertransfers) gegenüber. Verlassen haben den TVW: Gunther Zölle (TuS Altenheim), Christian Skusa (RTV Basel Nationalliga A, Schweiz), Dominik Gross (TV Oberkirch), Marco Schlampp, Radoslaw Jankowski, David Knezovic (alle HGW Hofweier) und Florian Fessler (HSG Hanauerland I). 
Neu verpflichtet wurden Marius Oßwald (HSG Konstanz), Christopher Räpple (Hedos Elgersweier), Felix Gässler (TSG Nussloch) Torhüter Josip Kvesic (RK Izvidag/Bosnien-Herzegowina), Cedrik Lauppe (TuS Helmlingen), Luis Pliehinger (BSV Sinzheim), Jan-Lennart Beering (SG Köndringen-Teningen).
Allerdings wird TVW-Coach Marco Schiemann auf die langzeitverletzten Yannick Ludwig (Kreuzbandriss) und Marius Oßwald (Ellbogen-OP) noch einige Zeit verzichten müssen und Rückraumspieler Jan-Lennart Beering, der von der SG Köndringen/Teningen  gekommen ist, befindet sich nach langer Verletzungspause im Aufbautraining und ist noch nicht komplett belastbar. Der momentane Kader des TV Willstätt, der möglicherweise noch durch einen Linkshänder im Rückram verstärkt wird: Josip Kvesic, Rafal Grzybowski und Max Irion (Torleute); Feld: Luis Pliehinger, Cedrik Lauppe, Yannick Ludwig, Dinko Dodig, Dane Markovic, Regis Matzinger, Kevin Durand, Lukas Veith, Daniel Schliedermann, Ben Veith, Christopher Räpple, Marius Oßwald, Felix Gäßler, Jan-Lennart Beering, Alexander Hoyer.