• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

TV Möhlin siegt zum zweiten Mal in Willstätt

Der Schweizer Zweitligist TV Möhlin hat am Samstag das top besetzte Handball-Turnier um den Hilzinger-Cup nach einem 11:8-Sieg im Finale (Spielzeit 25 Minuten) gegen Südbadenligist TuS Altenheim gewonnen und damit seinen Vorjahreserfolg wiederholt.

Der TV Möhlin, das Team des aus Meißenheim stammenden Trainers Jürgen Brandstaeter, triumphierte zum zweiten Mal in Folge beim Turnier der HSG Hanauerland/TV Willstätt. Die Freude bei den Eidgenossen, für die der Ex-Willstätter Luca Halmagyi den Pokal nach dem Finalsieg gegen einen sehr guten TuS Altenheim in Empfang nahm, war groß. Erste Gratulanten waren Titel-Sponsor Helmut Hilzinger und Turnierleiter Björn Vahlenkamp (Sportlicher Leiter der HSG Hanauerland). 

Gelungener Abschluss des Trainingslagers

Für den TV Möhlin war es ein gelungener Abschluss des Trainingslagers. Jürgen Brandstaeter blickte nach dem Finale zuversichtlich der neuen Saison in der Schweiz entgegen, die in zwei Wochen angepfiffen wird: »Das Turnier passt natürlich hervorragend ans Ende eines Trainingslagers. Denn die Mannschaften hier sind stark, und ich kann alle Spieler einsetzen«, resümierte der in (Handball-)Südbaden bestens bekannte Coach. 
Im Endspiel hatte der Schweizer Zweitligist Vorteile und führte nach einer Viertelstunde mit 8:4, nach 20 Minuten stand es 10:6 (20.). Allerdings traten die Altenheimer, die von einigen Experten zu den Top-Favoriten neben dem HGW Hofweier und TuS Steißlingen in der neuen Südbadenliga-Runde gezählt werden, nicht in Bestbesetzung an. Trotzdem war der Auftritt der Schützlinge von Trainer Michael Schilling in Willstätt ein positiver Fingerzeig für die neue Saison. 

TuS Altenheim stark

Das bekam in der Gruppenphase auch Drittligist TV Willstätt zu spüren, der gegen die Altenheimer zeitweise mit fünf Toren in Rückstand war – allerdings in den 25 Spielminuten in der Deckung »offen wie ein Scheunentor« war. Die Vorderleute von Neuzugang Josep Kvesic ließen ihren Keeper buchstäblich im Regen stehen. Mit 8:11 kassierte der TVW, der am Freitagabend gegen den Schweizer Zweitligisten Lakers Stäfa 27:26 gewonnen hatte, die einzige Niederlage an diesem Testspiel-Wochenende. 

Willstätt personell geschwächt

 

Ohne Daniel Schliedermann, Christopher Räpple (Schonung wegen leichter Blessuren) sowie den beiden Kreisläufern Yannick Ludwig (Kreuzbandriss) und Marius Oßwald (Ellenbogen-OP) gewannen die Schützlinge von Trainer Marco Schiemann dann das »kleine Finale« gegen Oberliga-Neuling TuS Schutterwald mit 11:8. 

Nico Baumann wurde überrascht

Auch dem TuS, der über einen üppig besetzten Kader verfügt, fehlten wichtige Akteure – wegen eines Junggesellen-Abschieds. Den hatte ein Spieler-Quartett bereits im November 2018 geplant – eine Schifffahrt auf dem Bodensee anlässlich des Konstanzer Seenachtfestes, organisiert für Trainer Nico Baumann, der demnächst in den Hafen der Ehe steuert. Baumann wusste allerdings davon nichts (wie fast alle Protagonisten des TuS), bis er Samstagfrüh zu Hause abgeholt und Richtung Konstanz chauffiert wurde. 

Felix Zipf fällt länger aus

Co-Trainer Karlheinz Wolpert hatte in der Hanauerlandhalle das Kommando über einen dezimierten Kader, zumal Linkshänder Felix Zipf vergangene Woche im Training den Daumen gebrochen hat und nach einer Operation den Saisonstart am 7. September verpassen wird. Ein Ausrufezeichen der Schutterwälder war allerdings das 12:12 in der Gruppenphase gegen den späteren Turniersieger TV Möhlin, es war dessen einziger Punktverlust. 

 


 

Ergebnisse

• Gruppe A: 
Selestat – Altenheim 14:10, Willstätt -– Herbolzheim 13:8, Altenheim – SG Kappelwindeck/Steinbach 13:12; Herbolzheim – Selestat 12:13, Kappelwindeck/Steinbach – Willstätt 11:14, Altenheim – Herbolzheim 15:11, Kappelwindeck – Selestat 15:13; Willstätt – Altenheim 8:11, Herbolzheim – Kappelwindeck 15:16; Selestat – Willstätt 10:15.

• Gruppe B:
HSG Hanauerland – Elgersweier 9:14, Möhlin – Helmlingen 17:8, Elgersweier – Schutterwald 9:12, Helmlingen – HSG Hanauerland 16:15, Schutterwald – Möhlin 12:12, Elgersweier – Helmlingen 12:13, Schutterwald – Hanauerland 16:13, Möhlin – Elgersweier 17:11, Helmlingen – Schutterwald 11:17, Hanauerland - Möhlin 8:16.

Spiel um Platz 3:
TV Willstätt – TuS Schutterwald   11:8

Endspiel um Hilzinger-Cup:
TV Möhlin – TuS Altenheim    11:7