• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

#Willstättwillswissen mit Marius Oßwald

Kreisläufer Marius Oßwald möchte mit dem TVW am Samstag (19:30 Uhr) gegen die TSG Hassloch doppelt punkten. Dazu setzt er gegen die Hasslocher Bären auf eine stabile Abwehr seiner Willstätter.


Q: Diese Woche war von einigen Neuigkeiten geprägt. Das Comeback von Christopher Räpple steht nach der Suspendierung von Jan Lennard Beering kurz bevor. Kann die Mannschaft den Wegfall von Jan direkt kompensieren?
Da bin ich mir absolut sicher. Jan hatte seine Qualität in Distanzwürfen. Allerdings bin ich mir sicher, dass Christopher diese Lücke sofort schließen kann. Er verfügt mit seinen Schlagwürfen ebenfalls über eine hohe Qualität aus der Distanz. Zusätzlich werden uns seine Abwehrstärke und seine dynamische Spielweise, gepaart mit seiner Spielintelligenz enorm verstärken.

Q: Nun zu den letzten vier Spielen im Kalenderjahr 2019: Hassloch, Oppenweiler, Fürstenfeldbruck und Hochdorf sind die Gegner, wie viel Punkte kann der TVW noch erzielen?
Ich denke unser Ziel müssen sechs Punkte sein. Keiner dieser Gegner wird uns die Punkte schenken. Wenn wir aber weiterhin zusammen kämpfen, bin ich mir sicher, dass sechs Punkte realistisch sein können. Dafür müssen wir aber sehr hart arbeiten.

Q: Die TSG Hassloch ist ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf, wie stark schätzt du den Gastgeber ein?
Sie verfügen über eine hohe Qualität auf allen Positionen, das hat auch ihr letzter Sieg gegen die Junglöwen gezeigt. Zusammen mit ihren immer zahlreichen Zuschauern, werden sie einen sehr schweren Gegner darstellen.

Was kann in dieser Begegnung den Ausschlag für unsere Mannschaft geben?

Für einen guten Sieg benötigen wir eine starke Abwehrleistung zusammen mit unseren Torhütern. Auch das Comeback von Christopher Räpple kann den Ausschlag geben. Er wird uns mit seiner Spielweise noch schwerer ausrechenbar machen. Aber das wichtigste wird sein, dass wir wie in den letzten Wochen wieder als eine Einheit auftreten und zusammen kämpfen.