• Startseite

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

Sportklinik

MiLu Web

Transfer-News

TV Willstätt Beering Schiemann 300x250TV08Willstaett Beering Schiemann 650x400Wir verpflichten den 23-Jährigen Jan Lennart Beering von der SG Köndringen Teningen. Warum sich der Linkshänder für den TV Willstätt entschieden hat erklärt er so:

Nach meiner Verletzung brauchte ich neue Impulse und gerade Marco Schiemann mit seiner kommunikativen und spielernahen Art schien mir dafür der richtige Trainer. Zusammen mit dem professionellen Umfeld ist Willstätt der richtige Ort um wieder schnellstmöglich auf mein altes Niveau zu kommen und wieder Spaß am Handball zu haben."

Wir freuen uns auf viele Rückraumtore von #JLB und hoffen, dass du uns bald auf dem Spielfeld begeistern kannst!

Weiterlesen: Transfer-News

Der Sommerfahrplan des TV Willstätt

Schliedermann Daniel 300x210Nach dem letzten Entscheidungsspiel gegen die Mad Dogs vom TSV Neuhausen/Filder beendete der TV Willstätt die erste Drittliga-Saison nach dem Aufstieg im Vorjahr auf dem 13. Tabellenplatz. Während die meisten Spieler in den wohlverdienten Urlaub gefahren sind, haben die Verantwortlichen den Vorbereitungsfahrplan erstellt. Gegen wen man in der kommenden Saison spielt steht noch nicht fest, da die Staffeleinteilung erst am 16. Juni vom DHB präsentiert wird. Auch am Kader wird es noch einige Veränderungen geben, denn kurzfristig haben sich David Knezovic und der TV Willstätt im gegenseitigen Einvernehmen entschieden den Vertrag aufzulösen. Auf diesem Wege wünschen wir David alles Gute für die weitere Zukunft.

Weiterlesen: Der Sommerfahrplan des TV Willstätt

Die HSG Hanauerland wächst weiter

Die Verantwortlichen der HSG Hanauerland – vorn von links: Björn Vahlenkamp, Marco Stahl und Rudi Fritsch; 2. Reihe von links: Wilfried Vahlenkamp, Rainer Lusch; hinten von links: Thorsten Luick, Ralf Schwing, Albert Kohler. ©Fritz BiererSeit drei Jahren bilden die Handballvereine TV Auenheim, TS Kehl, TuS Marlen und TV Willstätt im Jugendbereich eine Handball-Spielgemeinschaft. Ab der nächsten Saison spielen auch die Seniorenteams unter dem Dach der HSG Hanauerland – außer dem Drittliga-Team des TV Willstätt.
 

Seit Gründung der Jugend-Spielgemeinschaft HSG Hanauerland sei es für die Verantwortlichen der vier Stammvereine ein mittel- bis langfristiges Ziel gewesen, auch den Seniorenbereich in den Spielbetrieb zu integrieren. Die Konzentration habe man jedoch bewusst zunächst auf den Jugendbereich gerichtet um diesen Zusammenschluss vereinstechnisch, sportlich, aber auch wirtschaftlich wachsen zu lassen. Denn die Jugend stelle schließlich die Basis für das gemeinsame Zusammenwirken, erklärten Rainer Lusch (Vorsitzender TV Willstätt) und Björn Vahlenkamp (Stellvertretender Abteilungsleiter TS Kehl) unisono im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch im Foyer der Hanauerlandhalle. 

Weiterlesen: Die HSG Hanauerland wächst weiter

Willstätt-Trainer Schiemann: Feier im Kreise der »Familie«

schiemann marco 2019 04 18 tv willstaett 002Der Trainer des Handball-Drittligisten TV Willstätt, Marco Schiemann, hatte am Sonntagabend ein Gefühl, als wäre Weihnachten und Ostern zugleich. Denn an seinem 43. Geburtstag gewannen seine Schützlinge nach dem 27:21-Erfolg am Freitagabend auch das Rückspiel beim TSV Neuhausen/Filder mit 29:26 und sicherten damit der Ortenau eine weitere Saison Drittliga-Handball.

Es war ein Geburtstagsgeschenk nach Maß für den in Willstätt wohnhaften Coach. »Die Heimfahrt war feucht-fröhlich. Es wurden einige Ansprachen im Bus gehalten, und wir haben uns von den scheidenden Spielern Dominik Gross (TV Oberkirch), Gunther Zölle (TV Altenheim), Radoslav Jankowski (HGW Hofweier), Christian Skusa (Basel) sowie Marco Schlampp (Ziel unbekannt) verabschiedet. In Willstätt gab es dann im Gasthaus Engel zusammen mit einigen Fans zum Ausklang des Tages noch eine Party«, beschreibt Schiemann die Stunden nach dem Triumph. Die Feier im Engel sei familiär und sehr gemütlich gewesen. Ohnehin wollte Schiemann seinen Geburtstag im Kreis seiner Familie feiern. Und das hat er dann auch. »Wenn man eine Drittliga-Mannschaft trainiert, dann ist das wie eine Familie. Denn man sieht sich oft und lernt sich kennen.«

Weiterlesen: Willstätt-Trainer Schiemann: Feier im Kreise der »Familie«

TV Willstätt: »Alles reinwerfen« für den Klassenerhalt

willstaett schiemannIn der 3. Handball-Bundesliga wird der dritte Absteiger gesucht. Weil das Punktverhältnis und der direkte Vergleich unentschieden sind, kommt es zu Entscheidungsspielen um den Ligaerhalt zwischen dem TV Willstätt und dem TSV Neuhausen/Filder. Das erste Duell wird am Freitagabend um 20 Uhr in der Hanauerlandhalle angepfiffen, das Rückspiel am Sonntag (17 Uhr) in Neuhausen.

Spannender kann es eigentlich kaum sein. Vor dem letzten Runden-Spieltag hatte der TV Willstätt mit zwei Zählern noch die Nase vorn vor dem TSV Neuhausen/Filder, dann unterlagen die Ortenauer zu Hause den starken Rhein-Neckar Löwen II mit 23:30 und zur gleichen Zeit fegten die Neuhausener den TuS Dansenberg mit 30:20 aus der Halle. Punkte-Gleichstand also. Und weil beide Teams in den Duellen in der Runde ihre Auswärtsspiele mit 28:26 gewannen ist auch der direkte Vergleich unentschieden. 

Weiterlesen: TV Willstätt: »Alles reinwerfen« für den Klassenerhalt

Unterkategorien