• Startseite

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

TV Willstätt verteidigt mit Remis die Spitze

eskericic kristian 2017 02 17 tv willstaett 00230:30 beim TSV Deizisau nach 26:30-Rückstand

Mit dem 30:30 (14:15) gestern beim TSV Deizi­sau hat der TV Willstätt seine Tabellenführung in der Handball-BW-Oberliga verteidigt. In den beiden Auswärts­spielen der »englischen Woche« sammelte die Sieben von Trainer Marcus Simowski damit drei Zähler und erwartet am Sonntag Aufsteiger Amicitia Viernheim.

VON FRITZ BIERER

Willstätt/ Deizisau.
Die Zuschauer in der Hermann-Er­tinger- Sporthalle von Deizisau erlebten gestern Nachmittag eine äußerst spannende Partie, wobei der TSV über weite Stre­cken in Durchgang zwei nahe dran war, dem Tabellenführer aus der Ortenau die zweite Sai­son- Niederlage beizubringen.



Die Partie war in Halb­zeit eins noch ausgeglichen. Obwohl der TSV Deizisau zwischenzeitlich auch dort mit drei Treffern vorn war (14:11/24.), konterte der TVW postwendend und lag zur Pau­se nur 14:15 in Rückstand. In der 40. Minute brachte der zehnfache Torschütze Yannik Taxis mit dem 21:18 den TSV Deizisau erneut mit drei Toren in Front, und in der 45. Minu­te traf Simon Kosak zum 24:20 – die Hausherren hatten einen guten Lauf und eine scheinbar beruhigende Vier-Tore-Füh­rung, die auch nach 55 Minu­ten (29:25) Bestand hatte. Die Schützlinge von TSV-Coach Ralf Rascher schienen auf ei­nem guten Weg.

Manndeckung greift

Allerdings nur bis zur 57. Minute, dann verkürzte Regis Matzinger auf 27:30 aus Sicht der Willstätter, und in der glei­chen Minute war Dinko Do­dig zum 28:30 erfolgreich. Die Hausherren wurden jetzt im­mer nervöser, und auch eine Auszeit brachte nicht den ge­wünschten Erfolg – im Gegen­teil: Der zehnfache Torschüt­ze Marco Schlampp brachte die Willstätter auf 29:30 her­an, da waren noch 57 Sekunden zu spielen. Der TVW deck­te nun ganz offensiv, und Dei­zisaus Dennis Prinz handelte sich noch eine Zeitstrafe ein. Dann nochmals Ballbesitz für den TVW, und eine Sekunde vor Spielende machte Kristian Eskericic mit seinem neunten Treffer den Ausgleich perfekt.

Über die Tabellenführung freut sich TVW-Trainer Mar­cus Simowski. Allerdings be­kam der Spitzenreiter auch in dieser Auswärtspartie den be­sonderen Ehrgeiz des Kontra­henten zu spüren. »Wir sind auch heute auf einen hochmo­tivierten Gegner getroffen, der viel Qualität aufs Parkett brachte. Die haben Pforzheim und Weinsberg nicht umsonst aus der Halle geschossen. Wir sind froh, dass wir am Ende ei­nen Punkt geholt haben. Durch unsere Manndeckung in den letzten vier Minuten sind wir nochmals ins Spiel gekom­men «, erklärte der Coach, der mit der Abwehrarbeit nicht einverstanden war, denn Deizi­sau erzielte viele Tore über den Kreis.

TSV Deizisau – TV Willstätt 30:30 (15:14)

Deizisau: Prauß, Juhnke, Ilii – Friedel 3, Ko­sak 3, Taxis 11/6, Prinz 7, Schmid-Ungerer, Kenner 1, N. Rascher 1, Neusser 1, Kleefeld 3, Killat.

Willstätt: Zölle, Grzybowski – Fessler 1, Do­dig 2, Markovic 1, Gross, Matzinger 5, Hal­magyi, L. Veith 1, Eskericic 9/3, Zink 1, Schlampp 10, Jankowski, B. Veith.

Schiedsrichter: Kolbach/Oestringer (beide St. Leon/Reilingen).

 

Quelle: Mittelbadische Presse