• Startseite

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Spitzenreiter Willstätt empfängt Neuling Viernheim

Skusa pforzheimDer TV Willstätt (16:4 Punkte) hat in der Handball-BW-Oberliga nach zwei Auswärtsspielen innerhalb von vier Tagen  die Spitzenposition verteidigt. Am Sonntag (17 Uhr) gibt Neuling Amicitia Viernheim (11./8:12 Punkte) seine Visitenkarte in der Hanauerlandhalle ab.

 

Trotz drei Zählern aus den Auswärtspartien in Neckarsulm und Deizisau sind Trainer Marcus Simowski und seine Willstätter Schützlinge nur teilweise zufrieden. »Denn wir wissen alle, dass wir besser Abwehr und auch Handball spielen können, als wir es in Deizisau (30:30) über viele Minuten getan haben«, erklärt der Saarländer. Drei Tore Rückstand, drei Minuten vor Spielende, haben Marcus Schlampp und Co noch aufgeholt und einen Zähler notiert. »Die Mannschaft hat zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und bis zum Ende gekämpft«, lobt Simoswski die Moral seiner Truppe.

Auf das Duell am Sonntag mit Amicitia Viernheim freut sich Marcus Simowski ganz besonders. Denn gemeinsam mit Gästetrainer Frank Schmitt (Ex-Nationalspieler) trug er  einst in der Bundesliga das Trikot des TV Niederwürzbach. Also ein besonderes Duell für Simowski, der allerdings vor den Gästen einigen Respekt hat: »Die haben einen guten Lauf, haben zuletzt die SG Lauterstein deutlich geschlagen und am Wochenende auch in Steißlingen mit sechs Toren Unterschied gewonnen. Wir treffen auf eine spielstarke Mannschaft.«
Die Viernheimer haben ihre Stärken in einer mannschaftlichen Geschlossenheit, allerdings haben es die Schützlinge von Trainer Frank Schmitt nicht immer geschafft, ihre guten Leistungen bis zum Ende des Spiels aufs Parkett zu bringen. Doch das ist ihnen offensichtlich bei den letzten beiden deutlichen Siegen gelungen und werden deshalb auch am Sonntag mit breiter Brust in die Hanauerlandhalle einlaufen.
Die Willstätter Mannschaft freut sich auf dieses Spiel und will mit einer großen Fan-Gemeinde im Rücken die Tabellenführung verteidigen, hat Trainer Marcus Simowski auf der Heimreise vom Spiel in Deizisau erkannt. Die Stimmung ist jedenfalls gut.
Voraussichtlich wieder im Aufgebot ist Christian Skusa, der sich schon am Mittwoch aufwärmte, allerdings nicht eingesetzt wurde. Damit ist der Kader des TVW am Sonntag wieder komplett. 

Autor: Fritz Bierer