• Startseite

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

TV Willstätt will gegen Remshalden neue Serie starten

file6z30vjufdk111rn79bi4Mit dem SV Remshalden (11. Platz/17:25 Punkte) empfängt Handball-BW-Oberligist TV Willstätt (3./28:14) am Samstag, 20 Uhr, in der Hanauerlandhalle einen unbequemen Gegner, der jeden Zähler für den Klassenerhalt braucht.

Auch wenn der SV Remshalden mit einer 29:38-Heimniederlage gegen die SG Lauterstein im Hinterkopf seine Visitenkarte in der Hanauerlandhalle abgibt – das Team von Trainer Frederick Griesbach darf man keinesfalls unterschätzen, die »Gelb-Blauen« sind keine »Laufkundschaft«. Auch der TuS Steißlingen kassierte zuletzt eine ordentliche Klatsche beim TVS Baden-Baden/Sandweier  und brachte sieben Tage später dem TV Willstätt die erste Niederlage nach sieben erfolgreichen Spielen mit 12:2-Zählern bei. 

Der Rückstand der Willstätter auf Spitzenreiter Baden-Baden/Sandweier ist nach der Derby-Niederlage auf vier und den Tabellenzweiten SG Pforzheim/Eutingen auf drei Zähler gewachsen. »Leider ist die Positivserie gerissen. Schade eigentlich, denn es war unnötig. Ich denke wenn wir unser bis dahin gutes Spiel noch drei oder vier Minuten durchgezogen hätten, wäre Steißlingen nicht wieder erwacht. Der Matchplan ging auf – wurde aber nicht durchgezogen«, blickt TVW-Trainer Marcus Simowski auf die 27:30-Niederlage im Südbaden-Derby am vergangenen Sonntag am Bodensee ziemlich wehmütig zurück.
Mit Blick auf das Heimspiel gegen den SV Remshalden erkennt der Saarländer die gleichen Vorzeichen wie vor dem Duell mit Steißlingen, nur dass  seine Schützlinge ein Heimspiel haben. »Das soll uns aber eigentlich nicht interessieren. Wir müssen nach uns schauen, die letzten 15 bis 20 Minuten von Steißlingen dürfen sich in der Form nicht wiederholen. Ziel muss es sein, für den Saisonendspurt eine neue Serie zu  zu starten und an den vorderen Teams dranzubleiben«, ist die klare Vorgabe des Willstätter Trainers an seine Schützlinge.

Mit Dane Markovic

Allerdings hat Simowski auch am Samstag nicht den kompletten Kader zur Verfügung. Die verletzten Veith-Zwillinge werden definitiv nicht spielen, auch hinter dem Einsatz von Regis Matzinger (Verletzung am Wurfarm)  steht ein Fragezeichen. Wieder dabei ist Dane Markovic, der beim Gastspiel in Steißlingen verletzt passen musste. 

Autor: 

Fritz Bierer