• Startseite

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

Rudi Fritsch - und ein neuer Trainer

fritsch rudi 2013 11 09 tus schutterwald 001Der Oberligist präsentiert die neue sportliche Leitung / Lusch gibt fünf Neuzugänge bekannt

Zwei Ex-Bundesligaspieler stehen ab sofort auf der sportlichen Kommandobrücke des BW-Handball-Oberligisten TV Willstätt.

 

Der TV Willstätt hat sich nach der Entlassung von Dragan Markovic bei der Trainerfindung schwer getan. TVW-Vorsitzender Rainer Lusch bestätigte Verhandlungen mit Manfred »Mani« Derr (TuS Schutterwald/TV Oberkirch) und Michael Schilling (TuS Altenheim). Beide sagten ab (wir berichteten). Ziemlich sicher war schon seit einiger Zeit die Verpflichtung von Ex-Bundesligaspieler (TuS Schutterwald) Rudi Fritsch als Sportlicher Leiter (Team-Manager). Bestätigt wurde die Personalie aber erst am Mittwochvormittag von Rainer Lusch, gleichzeitig auch die Verpflichtung des 49-jährigen Marcus Simowski, der in der Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar den HSV Merzig-Hilbringen coachte, als Trainer. Der Familienvater (2 Kinder) spielte einst aktiv in der ersten und zweiten Liga beim TV Niederwürzbach, TuS Dansenberg und TV Saarbrücken-Altenkessel, hospitierte bei FA Göppingen (Trainer Velimir Petcovic) und besitzt die A-Lizenz. Mit den Herren der HSG Völklingen wurde Simowski Vizemeister der Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar und mit den A-Junioren, die er drei Jahre coachte, Meister in der A-Jugend-Bundesliga.»Wir haben uns die Such, bzw. Verpflichtung nicht leicht gemacht und sind bemüht, nach der etwas verkorksten letzten Saison mehr Stabilität und ein profimäßigeres Umfeld zu installieren«, wird Rainer Lusch in der Pressemitteilung zitiert. Aus diesem Grund habe man auch Rudi Fritsch als »Team-Manager« ins Boot geholt, der zusätzlich das Förder-Training übernimmt. Co-Trainer an der Seite von Marcus Simowski ist Freddy Beker, der auch schon Dragan Markovic assistierte.Auch meldet der TVW-Boss mehrere Neuverpflichtungen für die kommende Saison: Florian Fessler und Regis Matzinger (Straßburg-Schiltigheim) die Zweit- und Drittliga-Erfahrung aus Frankreich mit nach Willstätt bringen. Der junge Philipp Zink (Ex-TVW-JugendSpieler und zuletzt TuS Schutterwald) wurde bereits vor Wochen als Neuzugang gemeldet. Neu sind auch die Brüder Ben und Lukas Veith aus Kappelwindeck, beide zuletzt in der A-Jugend-Bundesliga bei der HSG Meißenheim-Nonnenweier aktiv. »Auch sind wir kurz vor der Verpflichtung eines weiteren Torhüters«, teilte Rainer Lusch am Mittwoch mit.Den TV Willstätt verlassen haben Torhüter Milan Djuricin (Ziel unbekannt), David Knezovic (TV Herbolzheim), Filip Kusal (Pirna) sowie die beiden Japaner Kotaro Ito und Takamasa Matsumoto, die nach einem einjährigen Stipendium wieder zurück in die Heimat sind.

Autor:

Fritz Bierer