• Startseite

Sponsoren

hilzinger

sparkasse

adam

residence

MiLu Web

Kontakt

Turnverein Willstätt 1908 e.V.
Hauptstraße 53
77731 Willstätt
Tel. +49 7852 999 270
Fax +49 7852 999 271
E-Mail: info@tv-willstaett.de
 

Öffnungszeiten:

Montags, Mittwochs und Freitags
von 9:00 - 12:00 Uhr
 

Hanauerland-Halle

Hornisgrindestrasse 4
77731 Willstätt
 

TV Willstätt verliert das Keller-Duell

Schliedermann Daniel 2018 08 10 TV Willstaett 001 webIn der 3. Handball-Bundesliga kassierte Neuling TV Willstätt am Samstag im »Keller-Duell« beim HC Oppenweiler/Backnang eine 25:35-Niederlage, führte allerdings zur Pause mit 15:14. Es ist die achte Saisonniederlage und der TVW ist Vorletzter der Süd-Liga.

Der TV Willstätt tritt in der neuen Umgebung 3. Liga weiter auf der Stelle. Allerdings deutete am Samstagabend in Oppenweiler vieles auf den zweiten Auswärtssieg des Neulings in dieser Saison hin. Denn die Schützlinge von Interimscoach Rudi Fritsch hatten bis kurz vor der Pausensirene klare Vorteile, verpassten es aber eine deutliche Führung mit in die Halbzeit zu nehmen. Nach 12 Minuten brachte Regis Matzinger die Ortenauer erstmals mit zwei Toren in Front (7:5), nach 23 Minuten – erneut traf Matzinger von Linksaußen – hatte der TVW schon einen komfortablen Fünf-Tore-Vorsprung (12:7). Als dann Marco Schlampp auf 13:7 erhöhte, wurde es wesentlich ruhiger in der Halle, die Gäste hatten offensichtlich auch die Fans des HCOB gezähmt. 

Weiterlesen: TV Willstätt verliert das Keller-Duell

Schlechte Vorzeichen für den TV Willstätt

Matzinger Regis 2018 09 01 TV Willstaett 003Nach der 23:28-Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen Balingen-Weilstetten II bleibt Neuling TV Willstätt (14.Platz/4:14 Punkte) in der 3. Handball-Bundesliga tief im Tabellenkeller. Am Samstag, 20 Uhr, gastiert der TVW beim um eine Position besser platzierten HC Oppenweiler/Backnang (13./5:13).

Der HC Oppenweiler/Backnang ist eine Handballspielgemeinschaft der Stammvereine TV Oppenweiler und TSG Backnang und besteht seit 2014. Spielort ist die Gemeindehalle Oppenweiler und da hört man beim Pressegespräch mit Willstätts Interimscoach und sportlichen Leiter Rudi Fritsch einen leichten Seufzer: »Das ist eine besondere Halle, die Zuschauer sind nahe dran. Das wird schon ein bisschen wie ein Hexenkessel.« 

Weiterlesen: Schlechte Vorzeichen für den TV Willstätt

TV Willstätt hadert mit den Schiedsrichtern

knezovic david 2018 10 21 tv willstaett 001In der 3. Handball-Bundesliga unterlag Neuling TV Willstätt am Sonntag in der Hanauerlandhalle dem HBW Balingen-Weilstetten II mit 23:28 (11:11) und bleibt damit auf einem Abstiegsplatz. Bei den Gästen erzielte der Ex-Altenheimer Moritz Strosack sechs Treffer.

Der Sieg des Erstliga-Nachwuchses Balingen-Weilstetten war sicher nicht unverdient, allerdings bekam das Team von Gäste-Coach André Doster einige Unterstützung vom Schiedsrichtergespann Mark Bertram/Florian Deyer, das in mehreren Situationen im zweiten Durchgang die Gastgeber deutlich benachteiligte und die Gäste dadurch in Vorteil brachte.

Weiterlesen: TV Willstätt hadert mit den Schiedsrichtern

TV Willstätt gelingt mit Heimsieg der Befreiungsschlag

zoelle gunther 2018 10 06 tv willstaett 003Beim 25:23 (14:12) gegen die TSG Haßloch feierte Neuling TV Willstätt den zweiten Saisonsieg in der 3. Handball-Bundesliga. Es war gleichzeitig das  erste Erfolgserlebnis unter der Regie von Interimstrainer Rudi Fritsch und die ersten Zähler in der heimischen Hanauerlandhalle. 

Die Erleichterung nach der Schlusssirene bei den Verantwortlichen und Spielern des TV Willstätt war spür- und hörbar. »Danke, Jung«, rief Interimscoach und gleichzeitig sportlicher Leiter des TVW, Rudi Fritsch, gleich dreimal in Richtung Tribüne, wo seine Schützlinge sich versammelt hatten und der öffentlichen Pressekonferenz folgten. Bei den Gästen aus Haßloch, die nach dieser knappen Niederlage vom nun punktgleichen Neuling in der Tabelle überholt wurden, war die Enttäuschung groß. Trainer Tobias Job blieb in der Kabine.

Weiterlesen: TV Willstätt gelingt mit Heimsieg der Befreiungsschlag

TV Willstätt übernimmt die Rote Laterne

dodigMit einer 26:40 (15:21)-Niederlage kehrte Handball-Drittligist TV Willstätt am Samstag vom Gastspiel beim Spitzenreiter TSB Heilbronn-Horkheim zurück. Es ist die fünfte Niederlage im sechsten Spiel des Neulings. 

Während beim TV Willstätt nach der fünften Saisonniederlage die »Rote Laterne« des Schlusslichts in der Kabine leuchtet, trägt der TSB Heilbronn-Horkheim mit 12:0 Zählern eine blütenweiße Weste und führt das Drittliga-Tableau souverän an.

Weiterlesen: TV Willstätt übernimmt die Rote Laterne